Personal productivity apps of 2017

Die besten Apps für persönliche Produktivität in 2017

3337
Spencer Coon
Jun 12, 2017

Productivity-Apps haben die Welt in den letzten Jahren im Sturm erobert. Ich habe viele ausprobiert und einige sind fester Bestandteil meines Tagesablaufes geworden. Andere wiederum haben ihren Sinn völlig verfehlt und wurden innerhalb einer Woche wieder gelöscht. In Bezug auf Benutzerfreundlichkeit und nützliche Funktionen scheinen wir der perfekten Productivity-App jedes Jahr ein Stück näher zu kommen.

Um bei der Suche zu helfen, habe ich hier eine Liste der diesjährigen Productivity-Apps herstellt, die ich getestet habe und am überzeugendsten und leistungsstärksten empfand. Wir haben erst die hälfte des Jahres hinter uns, jedoch gab es dank neuen Technologien und Methoden einige spektakuläre Veränderungen in der Welt der Productivity-Apps. Hier sehen Sie, wonach Sie dieses Jahr Ausschau halten sollten:

Any.do

Im Hinblick auf persönliche Produktivität hat diese App alles was Sie brauchen. Darüber hinaus besitzt sie ein Künstliches-Intelligenz-Tool, welches Sie im Nachhinein rätseln lässt, wie sie zuvor ohne dieses überhaupt leben konnten. Any.do erlaubt es Ihnen Aufgaben zu erstellen und koordiniert diese mit Ihrem Kalender (iCal, Google Calendar, etc.). Endlich sind Ihre Termine und Aufgaben am selben Ort! Die Benutzeroberfläche ist sehr einfach zu bedienen. Funktionen, wie Vorschläge aus Ihren letzten Aufgaben, helfen dabei, den Tag schnell und einfach zu organisieren. Any.do’s KI-„Assistant“ wird bald verfügbar sein. „Assitant“ wird dazu in der Lage sein sich um Ihre Aufgaben in alle Lebensbereichen zu kümmern –  von der Planung von Meetings bis hin zum Bestellen von Lebensmitteln.

personal productivity apps

Hibox

Hibox ist das ultimative Produktivitätswerkzeug, um Aufgaben zu managen – privat oder beruflich. Die Plattform bietet ein umfangreiches Task-Management-System, mit den man Aufgaben einfach erstellen, zuweisen und verfolgen kann. Wenn an größeren Projekten gearbeitet wird, können Aufgaben unterteilt und mit einem Fälligkeitsdatum versehen werden. So kann eine übersichtliche Organisation und höchste Produktivität gesichert werden. Darüber hinaus ist es leicht nachzuverfolgen, wie viel Zeit für welche Aufgabe verwendet wurde – man kann so genau sehen, wie man seine Zeit verbringt.  

Wirklich gerne mag ich auch die maximal optimierte Zusammenarbeit mit Anderen. Es ist möglich, beliebig viele Teammitglieder zu Hibox einzuladen und diese in Aufgaben und Projekte einzubinden und auf dem Laufenden zu halten. Zudem gibt es eine integrierte interne Chat-Funktion, die das Erstellen von “Streams” (für ein Projekt oder ein bestimmtes Team) ermöglicht. Kommunizieren, Dateien teilen und Aufgaben managen können vollständig innerhalb der Plattform erledigt werden.

Man muss nicht verschiedene Plattformen benutzen und sich mehrmals einloggen, was sonst oft verwirrend sein kann und am Ende mehr schadet, als nutzt. So hat mir die App wöchentlich viel Zeit gespart und meine Produktivität deutlich gesteigert.

Shyft

Eines der größten Probleme von „Produktivität“ ist, dass es oft schwierig ist, sie zwischen den Bereichen des privaten und beruflichen Lebens zu planen. Shyft hilft dabei dieses Problem zu lösen. Die Benutzeroberfläche ist sehr einfach gestaltet: eine Liste für das berufliche Leben, eine für das private Leben. Man kann hierbei nichts missverstehen. Zusätzlich gibt es einige extrem zeitsparende Funktionen, wie die automatische Löschlisten. Anstatt mit überfälligen Aufgaben vom letzten Tag aufzuwachen, haben Sie jeden Tag eine saubere Oberfläche. Sie haben auch die Möglichkeit, Aufgaben mit niedrigerer Priorität in Ihre „Back-Burner“-Liste, also auf die lange Bank, zu verschieben.

Calendly

Wenn Sie so wie ich sind und es immer noch bevorzugen Ihre persönliche To-Do-Liste per Hand zu verfassen, dann sind Personal-Productivity-Apps nicht unbedingt notwendig. Trotzdem gibt es einige Funktionen, die ich gerne verwende, um Projekte zu organisieren und um mich mit Anderen abzustimmen. Calendly ist perfekt für die Planung von Besprechungen ohne das hin und her von E-Mails. Sobald Sie Ihren Calendly-Link mit jemandem via Email geteilt haben, kann diese Person eine Zeit in Ihrem Terminplan wählen, an dem Sie frei sind, und das Meeting wird automatisch für Sie angesetzt. Diese Funktion kann über mehrere Kalender-Apps genutzt werden. Wenn Sie eine digitale Aufgabenliste in einer anderen App haben, dann können Sie diese wahrscheinlich auch in Calendly integrieren, um Meetings automatisch als Aufgaben zu planen.

personal productivity apps

Bear Notes

In Hinblick auf Produktivität erlebe ich meine größten Frustrationen, wenn ich versuche Gedanken und Ideen (die noch keine Aufgaben sind) zu organisieren. Zu viele offene Tabs, Notizen auf meinem Handy und Emails an mich selbst sind ein großes Problem, wenn ich versuche mich an etwas wichtiges zu erinnern. Bear ist eine großartige App, die Ihre täglichen Inspirationsnotizen ganz einfach in kleinen Streams organisiert. Sie können Kategorien von „Einkaufsliste“ bis hin zu „Neue Content-Ideen“ erstellen und dort Notizen und Dateien ablegen oder sogar Aufgaben für einen späteren Zeitpunkt erstellen. Diese App gestaltet den kreativen Prozess sehr viel organisierter und reibungsloser, unabhängig von Beruf oder Projekt.

personal productivity apps

Momentum

Der Schlüssel zur Produktivität ist Gewohnheit. Und Gewohnheit ist nur Psychologie! Glücklicherweise gibt es eine tolle neue App, die 2017 kontinuierlichen Fortschritt macht und die Gewohnheiten visualisiert und Konsistenz zur Priorität erhebt. Momentum ermöglicht es, die „Kette“ Ihrer Produktivität zu visualisieren, indem es Tag für Tag andere Aufgabe hinzufügt, die Sie in Ihren Alltag einbauen wollen. Man braucht ungefähr einen Monat um sich etwas neues anzugewöhnen. Wenn Sie Ihren Fortschritt Tag für Tag in Momentums visueller Oberfläche sehen, werden Sie diese Kette nicht durchbrechen wollen und sich weiter auf Ihr Ziel konzentrieren.

personal productivity apps

Dies sind nur einige der Apps, auf die Sie 2017 achten sollten. Bisher war es ein Jahr rund um die Produktivität von Tools, Apps, neuen Tricks, etc. Es wird noch interessant zu beobachten sein, was als nächstes rauskommen wird! Sie werden nur wissen ob etwas für Sie funktioniert, wenn Sie es selbst ausprobieren! Um die Produktivität von Teams und Unternehmen zu verbessern, sollten Sie einen Blick auf Hibox werfen und es kostenlos testen.

Probieren Sie es kostenlos aus und ändern Sie die Art und Weise, wie Sie arbeiten.